Informationen für Bewerberinnen und Bewerber

 

Der Bewerbungsprozess für die beiden Schwerpunkte des Masterstudiengangs an der Johannes Gutenberg-Universität gliedert sich in folgende aufeinander aufbauende Schritte:

1. Online-Bewerbung

An der Johannes Gutenberg-Universität Mainz können Sie sich online für den Masterstudiengang Psychologie bewerben. Für beide Schwerpunkte können Sie sich unabhängig voneinander bewerben, d.h. Sie durchlaufen den Bewerbungsprozess zwei Mal.

2. Formale Prüfung

Das Studierendensekretariat prüft, ob Ihre Bewerbung alle formalen Voraussetzungen (Bachelorabschluss, mindestens 135 ECTS-Punkte) erfüllt.

3. Inhaltliche Prüfung/Vorauswahl

Gemäß der Hochschulauswahlsatzung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (30. Dezember 2010) und der 3. Satzung zur Änderung der Hochschulauswahlsatzung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (7. Mai 2012) kann die Universität die Zahl der Teilnehmenden am Auswahlverfahren durch ein Vorauswahlverfahren beschränken, sofern die Zahl der Bewerbungen die Zahl der im Rahmen des Hochschulauswahlverfahrens zu vergebenden Studienplätze um mindestens das Dreifache überschreitet.

Für die beiden Masterstudiengänge der Johannes Gutenberg-Universität Mainz wird der Grad der in dem vorausgegangenen grundständigen Studium nachgewiesenen Qualifikation als Maßstab für die Vorauswahl herangezogen (Hochschulauswahlsatzung, § 5 Abs. 4).

4. Einladung zur Teilnahme am Studierfähigkeitstest

Sollte Ihre Bewerbung alle formalen und inhaltlichen Kriterien erfüllen, erhalten Sie eine Einladung zur Teilnahme am Studierfähigkeitstest an die E-Mail-Adresse, die Sie im Rahmen der Online-Bewerbung hinterlegt haben.

5. Bestehen des Studierfähigkeitstest

Das Bestehen des Studierfähigkeitstest ist eine Zugangsvoraussetzung für die beiden Schwerpunkte des Masterstudiengangs in der Psychologie. Entsprechend kann Ihre Bewerbung im Vergabeverfahren nur dann berücksichtigt werden, wenn Sie 1. an dem Test teilnehmen und 2. diesen mit mindestens 4,0 (ausreichend) absolvieren. [weitere Informationen zum Studierfähigkeitstest]

6. Berechnung der Verfahrensnote

Die Verfahrensnote ergibt sich aus Ihrer Bachelorabschlussnote (Gewichtung 0,34) und der bei dem Studierfähigkeitstest erreichten Note (Gewichtung 0,66). Für beide Schwerpunkte wird eine spezifische Note des Studierfähigkeitstest durch unterschiedliche Gewichtung der abgefragten Teilbereiche ermittelt.

7. Studienplatzvergabe

Die Studienplatzvergabe erfolgt durch das Studierendensekretariat.


Weiterführende Informationen finden Sie auf folgenden Websiten der Johannes Gutenberg-Universität: